Verliebt in Afrika

Viele Jahre ist es her, seit ich mich in Afrika verliebte:

1994 reiste ich nach Ghana mit der Absicht, mehr über die Verlorene Form zu erfahren, eine uralte Giesstechnik, mit der wunderbarer Schmuck hergestellt wird. Doch wie das Leben spielt: auf der Suche nach der Verlorenen Form fand ich eine neue Liebe: die farbenfrohen Textilien, die Glasperlen, die einfachen Gebrauchsgegenstände, Schalen, Schatullen, die oft üppig im Design und doch schlicht in der Form einfach schön sind. Und – natürlich – die Freude an den Menschen, die alle diese Dinge herstellen. Das war die Geburtsstunde von Afrod’Or. Seither bin ich unzählige Male nach Afrika gereist und habe mein eigenes Netz an lokalen Produzenten, Handwerkern und Künstlern aufgebaut. In Accra, Kumasi, Tamale, kleinen Dörfern im Hinterland von Ghana, Burkina Faso und Mali. Mit ihnen arbeite ich zusammen, rege sie zu neuen Produkten an und lasse mich von ihrer Fantasie inspirieren. Afrod’Or: das ist Made in Africa. Lassen auch Sie sich von Afrika verführen, so wie ich mich vor 22 Jahren verführen liess.